31.10.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Bürgermeisterin Reinbold-Mench und Sabine Wölfle MdL fordern zügigen Lückenschluss der L110

 

Im September schrieb die Bürgermeisterin der Gemeinde Freiamt, Frau Reinbold-Mench, dem zuständigen Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, und forderte eine möglichst zeitnahe Realisierung des Lückenschlusses der L110. Seit nunmehr 10 Jahren erfolgt in der Gemeinde Freiamt in kleinen Streckenabschnitten die Sanierung der Landesstraße 110. Jedoch ist bis heute ein Streckenabschnitt von gut 700m vom Abzweig der K 5109 in Keppenbach bis zum Schützenweg in Reichenbach noch nicht saniert worden. Hier sieht die Bürgermeisterin akuten Handlungsbedarf und bat auch die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle um Unterstützung.

29.10.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

„Die SPD Landtagsfraktion greift wichtige Themen auf"

 

Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung des SPD-Kreisverbandes Emmendingen zur Halbzeitbilanz der Landesregierung. Seit nunmehr zwei Jahren regiert in Baden-Württemberg eine Koalition aus Grünen und CDU. Für die Emmendinger SPD Anlass genug, im Rahmen der Kampagne „Mehr Schein als Sein“ der SPD-Landtagsfraktion, Bilanz zu ziehen. Die stellv. Fraktionsvorsitzende und hiesige SPD-Wahlkreisabgeordnete Sabine Wölfle nutze die Gelegenheit und stellte vor allem die eigenen Lösungsansätze der SPD-Fraktion in den Mittelpunkt: „Wir wollen durch durchdachte und gegenfinanzierte Konzepte punkten - nicht nur jammern. Politik muss immer nach vorne gerichtet sein“, mahnte Wölfle in ihrer Einführung.

27.10.2018 in Pressemitteilungen von SPD KV Emmendingen

SPD zieht landespolitische Bilanz

 

Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung des SPD-Kreisverbandes Emmendingen zur Halbzeitbilanz der Landesregierung. Seit nunmehr zwei Jahren regiert in Baden-Württemberg eine Koalition aus Grünen und CDU. Für die Emmendinger SPD Anlass genug, im Rahmen der Kampagne „Mehr Schein als Sein“ der SPD-Landtagsfraktion, Bilanz zu ziehen. Die stellv. Fraktionsvorsitzende und hiesige SPD-Wahlkreisabgeordnete Sabine Wölfle nutze die Gelegenheit und stellte vor allem die eigenen Lösungsansätze der SPD-Fraktion in den Mittelpunkt: „Wir wollen durch durchdachte und gegenfinanzierte Konzepte punkten - nicht nur jammern. Politik muss immer nach vorne gerichtet sein“, mahnte Wölfle in ihrer Einführung.

18.10.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

"Wer jetzt völlig unbedacht nach längeren Arbeitszeiten ruft, verkennt die Situation der Arbeitnehmer"

 

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Sabine Wölfle, zu den Ankündigungen der CDU-Landtagsfraktion zur Arbeitszeitflexibilisierung in der Gastronomie: „Bereits jetzt gibt es ein hohes Maß an Flexibilität bei den Beschäftigten in Hotels und Gaststätten. Durch die auf Bundesebene geplanten Experimentierräume zur Flexibilisierung der Arbeitszeitregelungen wird es möglich sein, weitere Erfahrungen zu sammeln. Wer aber jetzt völlig unbedacht nach längeren Arbeitszeiten ruft, verkennt die Situation der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Sollen diese künftig an Wochenenden ohne Pause durcharbeiten und so ihre Gesundheit ruinieren und ihr Privatleben opfern? 

 

04.10.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle fordert mehr politische Beteiligungsformate für Kinder und Jugendliche

 

Im Nachgang zu der am Freitag (21.09.18) in Waldkirch stattgefunden Jugendkonferenz wünscht sich die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle mehr offene Beteiligungsformate für Kinder und Jugendliche. „Viele junge Menschen haben sehr angeregt und intensiv diskutiert. Sehr überrascht war ich darüber, mit welchem Interesse die Kinder und Jugendliche das politische Zeitgeschehen verfolgen“, so die Landtagsabgeordnete für den Landkreis Emmendingen. Wölfle fordert mehr solcher Formate zur politischen Beteiligung junger Menschen. „Kinder und Jugendliche sind nicht unsere Zukunft, sie sind unsere Gegenwart und wir müssen Formate schaffen, die die Lebenswirklichkeit der jungen Menschen berühren“, so die Sozialpolitikerin.

27.09.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Radschnellweg in Freiburger Umland - nicht zu Lasten der Kommunen

 

Sabine Wölfle, stv. Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, unterstützt die Forderung einiger Bürgermeister aus dem Landkreis Emmendingen nach einre raschen Umsetzung des geplanten Radschnellweges ins Freiburger Umland und auch die Forderung, das Land möge hierzu die Finanzierung übernehmen. In einer parlamentarischen Kleinen Anfrage hat Wölfle das Verkehrsministerium um Stellungnahme gebeten, wie es die Machbarkeitsstudie und die Finanzierung bewertet.

31.08.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

„Menschen müssen in Würde altern können“ - Sabine Wölfle besucht Seniorenzentrum Grüner Weg in Denzlingen

 

Wie kann Pflege würdevoll und zukunftsfähig gestaltet werden? Dieser Frage ging die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle bei ihrem Besuch im Seniorenzentrum Grüner Weg in Denzlingen nach. Im Austausch mit Vertretern des Pflegeheims, der Arbeiterwohlfahrt Freiburg, dem Vorsitzenden des Heimbeirats und der SPD-Fraktionsvorsitzenden Elfriede Behnke aus dem Denzlinger Gemeinderat wurde unter anderem das Thema Fachkräfte diskutiert. Der Fachkräftemangel in Südbaden macht  den Einrichtungen wegen der Nähe zur Schweiz besonders zu schaffen. Die Fluktuation beim Personal sei hier sehr groß und immer weniger junge Menschen würden sich für den Pflegeberuf interessieren, bemängeln die Experten. Sabine Wölfle, sozialpolitische Sprecherin ihrer Fraktion und Mitglied der Enquetekommission „Zukunft der Pflege“ aus der letzten Legislaturperiode, bleibt sowohl politisch als auch im Ehrenamt nah am Thema dran. „Ich freue mich, dass ich dazu beitragen konnte, dass der Landkreis Emmendingen an der GHSE eine 2-jährige Berufsfachschule Pflege für Menschen mit Migrationshintergrund einrichten konnte. Wir brauchen viele Wege um dem wachsenden Bedarf an Pflegefachkräften gerecht zu werden“, so Wölfle.

30.08.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Landesregierung weiter gegen A5-Planungsbeginn vor 2021

 

Die Landesregierung hat in Person von Verkehrsminister Hermann mitgeteilt, dass der sechsstreifige Ausbau der A5 zwischen Freiburg und Offenburg erst ab 2021 angestrebt wird. Dies sagte Hermann auf eine Anfrage der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle. Wölfle und ihr SPD-Bundestagskollege Johannes Fechner kritisieren deshalb die Landesregierung heftig: "Es kann doch nicht sein, dass ein so wichtiges Verkehrsprojekt nahezu auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben wird."

17.08.2018 in Pressemitteilungen von SPD KV Emmendingen

SPD Kreisverband Emmendingen unterstüzt Luisa Boos

 

Mit 50 Stimmen und einer Enthaltung unterstützt der SPD-Kreisverband Emmendingen klar die Kandidatur von Luisa Boos für das Europaparlament. Für die 33-jährige Sexauerin mit bosnischen Wurzeln ist diese Kandidatur eine Herzensangelegenheit. Bereits 2009 bewarb sie sich als jüngste SPD-Kandidatin um einen Sitz für das europäische Parlament. In der Zwischenzeit sammelte sie unter anderem Erfahrungen beim Landesfrauenrat Baden-Württemberg und zählt mittlerweile neben Leni Breymaier zu den wichtigsten Gestalterinnen des SPD-Landesverbandes.

03.08.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle besucht Kindergärten in Elzach

 

Das Thema frühkindliche Bildung und Betreuung betrifft vor allem junge Familien und stellt Städte und Kommunen zunehmend vor neue Herausforderungen. Um sich einen vor-Ort-Überblick zu verschaffen und mit den Erzieherinnen und Erziehern ins Gespräch zu kommen, besuchte Sabine Wölfle gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD-Gemeinderatsfraktion, Michael Meier, das Kinderhaus Sonnenschein und den katholischen Kindergarten St. Nikolaus in Elzach.

17.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Wölfle fordert mehr Unterstützung für Heimatpflege

 
Heimattage Logo

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Woelfle fordert anlässlich der in Waldkirch stattfindenden Heimattage Baden-Württemberg mehr Unterstützung für die Forderung von Heimatpflege durch die Landesregierung.

Auf der in Waldkirch stattgefundenen Hauptversammlung der Heimat- und Trachtenverbände Baden-Württemberg im März dieses Jahres sind Vertreter des Landesverbandes auf Wölfle zugekommen und haben um Unterstützung in Bezug auf die Förderung von Heimatpflege ersucht. In einer parlamentarischen Anfrage hat Sabine Wölfle das zuständige Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur gebeten, sich der aktuellen Antragslage seitens der Verbände anzunehmen.

12.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Wölfle fordert Unterstützung für den Windpark Oberes Elztal

 

Die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle hat sich aufgrund eines Schreibens des Elzacher Bürgermeisters Roland Tibi an den baden-württembergischen Umweltminister Franz Untersteller gewandt. Wölfle forderte den Minister in dem Unterstützungsschreiben dazu auf, alle Möglichkeiten zu prüfen, das Windkraftprojekt doch noch vollumfänglich zu ermöglichen. Seitdem die höhere Naturschutzbehörde (Regierungspräsidium Freiburg) eine Genehmigungsfähigkeit von Windkraftanlagen im Bereich des Gschasikopfs aufgrund einer Auerhuhnpopulation für nicht gegeben eingestuft hatte, habe sich im Projekt kaum etwas getan. Der Bürgermeister und zahlreiche Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker reagierten fassungslos.

10.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Gäste aus dem Landkreis besuchten Sabine Wölfle in Stuttgart

 

Eine Gruppe Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Emmendingen besuchte die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle außerhalb eines Plenartages in Stuttgart. Nach der Begrüßung durch einen Vertreter des Besucherdienstes des Landtages durften die Besucherinnen und Besucher auf den Sitzen der Abgeordneten im Plenarsaal platznehmen.

03.07.2018 in Pressemitteilungen von Jusos Emmendingen

Jungsozialist*innen kritisieren Unionskompromiss scharf

 

Die Jusos im Kreis Emmendingen haben den gestern erzielten Unionskompromiss scharf kritisiert. In der Sache ging es den Parteien nicht um das wirkliche Lösen von Problemen, sondern um das infantile Austragen von persönlichem Streitigkeiten. Horst Seehofer hätte dieses Land aufgrund einer regionalen Splitterpartei wie der CSU beinahe in eine Staatskrise rutschen lassen. „Dass ein deutscher Innenminister, die Stabilität des europäischen Kontinents aufgrund nationaler Egoismen und Selbstbesessenheit aufs Spiel setzt, ist an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten“, kommentiert der Kreisvorsitzende Pavlos Wacker.

Die nun erzielte Einigung sei für die jungen Sozialdemokraten inhuman, unrealistisch und faul. Die Jusos lehnen die Abweisung hilfesuchender Männer, Frauen und Kinder vehement ab. Die SPD habe zu Recht geschlossene Lager abgelehnt. „Es kann doch nicht im Ernst darum gehen, dass wir aufgrund einer Landtagswahl in einem von 16 Bundesländer, unseren gesamten Wertekanon opfern“, so Wacker und ergänzt: „Wenn Seehofer und Merkel sich mal die Zeit nehmen und vor Ort die Menschen nach ihren Problemen fragen würden, dann würden sie etwas von hohen Kita-Gebühren, maroden Schulen und zu wenig bezahlbaren Wohnraum hören. Das sind die Probleme, die wir jetzt angehen müssen. Sandkastenkriege gehören sicherlich nicht dazu“, resümiert Wacker. 

02.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Schülerwettbewerb des Landtags: Sabine Wölfle MdL lädt zur Teilnahme ein

 

Sabine Wölfle, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, lädt Schülerinnen und Schüler dazu ein, beim Schülerwettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung mitzumachen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen zwischen verschiedenen Themen und Arbeitsformen. So kann beispielsweise ein Plakat gestaltet werden, das auf die Situation von Kindern in der Welt aufmerksam macht, oder die Schülerinnen und Schüler fotografieren und filmen Beiträge zum Umgang mit Tieren in unserer Zeit – in einem Onlineformat. Der Schülerwettbewerb geht schließlich mit der Zeit.

28.06.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Zumeldung Pressemitteilung Staatsministerium: Bürgerbeteiligung trägt zur erfolgreichen Integration bei

 

Sabine Wölfle: „Integrationsminister Lucha muss den Kommunen endlich Finanzierungssicherheit über das Jahresende 2018 hinaus geben“ Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle unterstützt die Fortführung der in der letzten Legislaturperiode eingeführten Kommunalen Flüchtlingsdialoge und mahnt an, die notwendigen Haushaltsbeschlüsse dazu auf den Weg zu bringen.

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2018 - 24.11.2018 SPD-Landesparteitag Sindelfingen

26.11.2018 - 26.11.2018 SPD KV Arbeitskreis Digitales Denzlingen

29.11.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr SPD-Bürgersprechstunde AWO-Ortsverein, Stuttgarterstr. 1
Die SPD-Fraktion im Denzlinger Gemeinderat lädt sie herzlich zur Bürgersprechstunde ein.

29.11.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD-Fraktionssitzung AWO, Stuttgarterstr. 1
SPD-Mitglieder sind herzlich zur Fraktionssitzung eingeladen.

30.11.2018, 18:30 Uhr - 30.11.2018 Lesung 100 Jahre Frauenwahlrecht Rocca, Hauptstr. 134, 79211 Denzlingen

01.12.2018, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Social-Media Seminar Gasthaus Schützen Ringstraße 11, 79346 Endingen am Kaiserstuhl
Das Thema Social-Media ist in aller Munde und aus der politischen Kommunikation kaum wegzudenken. Umso spannender …

Facebook

Für Denzlingen im Bundestag

Fotogalerie

Unterstütze die SPD!


 

Für Denzlingen im Landtag

Hier online SPD-Mitglied werden


 

Die JUSOS im Kreis

 


 

Für Denzlingen im Europäischen Parlement

 


 

Früher OV-Zeitung - Heute offener Blog

Ortsgespäch

Zuletzt kommentiert

Was ist eine Gemeinschaftsschule?

Besucher:372696
Heute:44
Online:1