14.10.2020 in Ortsverein

Der „Grüne Baum“ - und sein glückliches Ende?

 

Auf Einladung des Kommunalpolitischen Arbeitskreise (KPA) des SPD-Ortsvereins Denzlingen erläuterte der Bürgermeister Markus Hollemann den Sachstand des Sanierungsgebietes Ortsmitte II, wie die Neu-Bebauung vor allem des Areals „Grüner Baum“ im Planungsdeutsch firmiert. Demnach soll die ehemalige Traditionsgaststätte abgerissen werden, was schon lange unumkehrbar ist.

Auf deren Gelände wird laut Hollemann die Bahnhofstraße erheblich verbreitert, sodass sie in beide Richtungen und auch von Bussen befahren werden kann. Im vorderen Bereich ist ein Riegel entlang der Hauptstraße gedacht, in dem zum Beispiel Platz für Gewerbe oder aber auch eine Pflege-Wohngemeinschaft entstehen wird. Im hinteren Bereich in Richtung des jetzigen Anwaltsgebäudes Einhaus ist nach derzeitigem Planungsstand eine behindertengerechte Wohnanlage vorgesehen, an deren Betrieb unter anderem die Caritas Freiburg Interesse gezeigt hat.

01.09.2020 in Ortsverein

SPD auf dem Südhof Denzlingen

 

Eine fröhliche und wissbegierige Runde folgte am letzten Samstag einer Einladung des SPD-Ortsvereins Denzlingen zu einer Besichtigung des Denzlinger Obstbaubetriebs Südhof.

Christoph Höfflin, der mit seiner Frau Stephanie Magens-Höfflin den Aussiedlerhof führt, erläuterte lebendig und anschaulich das vor fast vierzig Jahren gestartete Abenteuer der Umstellung des Hofes auf Bio-Produktion, der mittlerweile durch Zukauf und Pacht rund 22 Hektar umfasst. Allesamt werden in unmittelbarer Nähe der Gebäude bewirtschaftet.

„Ein unschätzbarer Vorteil, fallen damit weite Wege und der Einsatz eines großen Fuhrparks weg“, so Höfflin.

23.08.2020 in Ortsverein

SPD-Sommerprogramm geht weiter

 

Am Samstag, 29. August 2020 ist der SPD-Ortsverein Denzlingen zu Gast auf dem Bioland-Betrieb „Südhof“.  Ab 15.00 Uhr informiert der Chef dieses Denzlinger Vorzeigebetriebes, Christoph Höfflin, bei einem Spaziergang in der Anlage über den ökologischen Anbau, die Vermarktung, den Naturschutz und die Artenvielfalt seines Hofes.

Am Ende des Besuchs wird zu einem hoffentlich lebendigen Meinungsaustausch ein kleines Vesper angeboten. Gäste sind willkommen. Wegen der begrenzten Anzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter  07666 5774 oder  ana.agatiev@spd.de.

10.08.2020 in Ortsverein

Informatives Sommerradeln der SPD Denzlingen

 

Der Hitze getrotzt hat am letzten Samstag eine Gruppe wissbegieriger Radlerinnen und Radler, die eine von der Denzlinger SPD veranstaltete Tour zu den geplanten und fertiggestellten Maßnahmen Elz-Renaturalisierung fuhren.

Bei einem Stopp am Kollmarsreuter Wehr erläuterte Elfriede Behnke, Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion und Chefin der SPD Denzlingen, sachkundig die Umplanung der Ende des 19. Jahrhunderts kanalisierten Elz zu einem wieder etwas wilderen Fluss.

03.08.2020 in Ortsverein

Sommerradeln an der Elz

 

Der SPD-Ortsverein Denzlingen veranstaltet am Samstag, 8. August 2020 eine Radtour zur renaturierten Elz zwischen Köndringen und Riegel.

Gestartet wird in Denzlingen, Treffpunkt 11.00 Uhr mit dem Fahrrad am Bahnhof. Am Zielpunkt schließt sich ein Besuch des Riegeler Biergartens an, bevor es gestärkt zum Heimradeln geht. Anmeldung ist erforderlich bis zum 4.8.20 unter Telefon 07666 5774 oder per E-Mail ana.agatiev@spd.de. Gäste sind willkommen.

07.10.2020 in Aktuelles von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle: „Gastwirte sind keine Hilfssheriffs, die die Personalien von Gästen überprüfen können“

 

Sabine Wölfle, tourismuspolitische der SPD-Landtagsfraktion, kommentiert die verschärfte Corona-Verordnung in Baden-Württemberg: „Wenn man Infektionsketten unterbrechen und eine funktionierende Nachverfolgung garantieren will, braucht es praktikable Lösungen. Der Ansatz in der aktuellen Corona-Verordnung drängt Gastwirte und Restaurantbesitzer jedoch unfreiwillig in die Rolle von Hilfssheriffs. Auch rechtlich bewegt sich die Landesregierung hier in einer Grauzone, denn Gastwirte sind keine Polizisten und nicht der verlängerte Arm des Ordnungsamtes.“

06.10.2020 in Aktuelles von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle: „Gefragt sind jetzt gute Lösungen – gerade auch im Sinne der betroffenen Frauen“

 

SPD-Fraktionsvize Sabine Wölfle begrüßt das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg: „Das generelle Verbot hat die Prostitution nicht unterbunden, sondern sie in die Schattenräume der Illegalität verdrängt, in der wir überhaupt keinen Einfluss mehr haben: Weder auf Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen noch auf die Lage der betroffenen Frauen, die sich dadurch deutlich verschlechtert hat“.

03.10.2020 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Fechner: 3,1 Millionen Euro Zuschuss für Köndringer Halle

 

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat beschlossen, den Neubau der Köndringer Sporthalle mit 3,1 Millionen Euro zu fördern.

Das teilt der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner in einer Pressemitteilung mit. Er hat die Maßnahme zur Bezuschussung vorgeschlagen. Der Neubau der Schulsporthalle Köndringen erfolgt in Form einer Zweifeld-Sporthalle auf einer Fläche von 22 auf 44 Meter. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf 6,2 Millionen Euro. 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner hat sich die baulichen Mängel angesehen.

„Mich freut, dass die zahlreichen Gespräche mit Haushaltspolitikern und von mir und auf meine Vermittlung auch von Bürgermeister Hagenacker erfolgreich waren. Es ist super, dass Köndringen durch diesen hohen Zuschuss endlich eine moderne Halle bekommt.“

02.10.2020 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

Fechner: Waldkircher Stadthalle mit Bundesmitteln sanieren

 

SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner setzt sich dafür ein, dass die Waldkircher Stadthalle mit Bundesmitteln saniert wird.
Bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Abteilungsleiter für Hochbau der Stadt Waldkirch Manfred Wikelski, kündigte er eine entsprechende Initiative an. Wikelski berichtete ihm in Vertretung des urlaubsabwesenden Oberbürgermeisters Roman Götzmann, dass mit 3 Mio. Euro in einem ersten Baubschnitt die Stadthalle saniert werden könnte. Foto: Manfred Wikelski (von links), Johannes Fechner, Clemens Karl

„Die Stadthalle ist die größte Halle im Elztal und hat deshalb über Waldkirch hinaus Bedeutung. Deshalb muss sie dringend saniert werden“, fordert Fechner.

26.09.2020 in Kreisverband von SPD Kreisverband Emmendingen

MV SPD AG MuV Breisgau + Buchvorstellung "Töchter des Todes" von Ulrike Blatter

 

Die SPD Arbeitsgemeinschaft "Migration und Vielfalt Breisgau" lädt herzlich zu ihrer Mitgliederversammlung mit anschließender öffentlicher Lesung ein - am Samstag, den 03.10.20 ab 15:30 Uhr im Roccasaal in Denzlingen. Die Veranstaltung ist in einen nichtöffentlichen Teil mit Vorstandswahlen und eine öffentliche Lesung gegliedert. Ab 17 Uhr stellt Ulrike Blatter ihren Roman "Töchter des Todes" vor: 

Was geschieht, wenn in einer Deutschen Stadt eine Bombe explodiert? Wenn die scheinbar gut integrierte Migrantin Semina sich scheinbar dem IS anschloss und sich offenbar nach Syrien abgesetzt hat? Wie reagiert die Familie, wie reagieren die Freunde und Bekannten? Wie läuft die öffentliche Debatte, vor allem in den „Sozialen Medien“?

25.09.2020 in Aktuelles von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle: Abgang des Landes aus der Pflegeplanung war „Minister Luchas größte Fehlleistung“

 

Zum Positionspapier „Gute Pflege braucht das Land“ des Landkreistags Baden-Württemberg äußert sich die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle: „Mit dem Positionspapier des Landkreistages wird die größte Fehlleistung der grün-schwarzen Koalition und von Sozialminister Lucha in der baden-württembergischen Sozialpolitik offenbar: Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen erhalten zwar auf Rechtsansprüchen beruhende Leistungen aus der Pflegeversicherung. Sie können diese aber nicht oder nur sehr schwer einlösen, weil zu wenig entsprechende Angebote zur Verfügung stehen."

18.09.2020 in Aktuelles von Sabine Wölfle MdL

Sabine Wölfle zur Einstellung der Ermittlungen gegen Minister Lucha

 

Zur Einstellung der Ermittlungen gegen Minister Lucha und den Kabarettisten Christoph Sonntag erklärt die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle: „Die Einstellung der Ermittlungen ist kein Freispruch. Stattdessen ist die Zahlung der Geldauflage durch Minister Lucha ein eindeutiges Schuldeingeständnis. Unser Vorwurf, der Minister habe in der ‚Amigo-Affäre‘ gegen geltendes Recht verstoßen, hat sich – entgegen der gebetsmühlenartig vorgetragenen Unschuldsbekundungen Luchas – als gerechtfertigt herausgestellt. Ich hoffe, der Minister zahlt den festgelegten Geldbetrag nicht an die gemeinnützige GmbH von Herrn Sonntag, damit dieser erneut von der ‚Zusammenarbeit‘ profitiert!“

Neu für Mitglieder

Termine vor Ort und im Kreis

13.11.2020, 19:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD - Stammtisch im ROCCA
Hauptstraße 134, 79211 Denzlingen

05.12.2020, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
MV mit Ehrungen & Weihnachtsfeier
Restaurant Rebstock, Denzlingen

11.12.2020, 19:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD - Stammtisch im Höfle
Mauracher Hof 1, 79211 Denzlingen

08.01.2021, 19:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD - Stammtisch im ROCCA
Hauptstraße 134, 79211 Denzlingen

Facebook

Früher OV-Zeitung - Heute offener Blog

Ortsgespäch

Unser SPD-Kreisverband Emmendingen

Für Denzlingen im Bundestag

Für Denzlingen im Landtag

Für Denzlingen im Europäischen Parlament

 


 

Die Kreis-AG zur Migrationspolitik & mehr

Yeah, die AG !

Die JUSOS im Kreis

 


 

Gebührenfreie Kitas

Jetzt Mitglied werden !

 


Was ist eine Gemeinschaftsschule?

Suchen