12.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Wölfle fordert Unterstützung für den Windpark Oberes Elztal

 

Die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle hat sich aufgrund eines Schreibens des Elzacher Bürgermeisters Roland Tibi an den baden-württembergischen Umweltminister Franz Untersteller gewandt. Wölfle forderte den Minister in dem Unterstützungsschreiben dazu auf, alle Möglichkeiten zu prüfen, das Windkraftprojekt doch noch vollumfänglich zu ermöglichen. Seitdem die höhere Naturschutzbehörde (Regierungspräsidium Freiburg) eine Genehmigungsfähigkeit von Windkraftanlagen im Bereich des Gschasikopfs aufgrund einer Auerhuhnpopulation für nicht gegeben eingestuft hatte, habe sich im Projekt kaum etwas getan. Der Bürgermeister und zahlreiche Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker reagierten fassungslos.

10.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Gäste aus dem Landkreis besuchten Sabine Wölfle in Stuttgart

 

Eine Gruppe Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Emmendingen besuchte die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle außerhalb eines Plenartages in Stuttgart. Nach der Begrüßung durch einen Vertreter des Besucherdienstes des Landtages durften die Besucherinnen und Besucher auf den Sitzen der Abgeordneten im Plenarsaal platznehmen.

03.07.2018 in Pressemitteilungen von Jusos Emmendingen

Jungsozialist*innen kritisieren Unionskompromiss scharf

 

Die Jusos im Kreis Emmendingen haben den gestern erzielten Unionskompromiss scharf kritisiert. In der Sache ging es den Parteien nicht um das wirkliche Lösen von Problemen, sondern um das infantile Austragen von persönlichem Streitigkeiten. Horst Seehofer hätte dieses Land aufgrund einer regionalen Splitterpartei wie der CSU beinahe in eine Staatskrise rutschen lassen. „Dass ein deutscher Innenminister, die Stabilität des europäischen Kontinents aufgrund nationaler Egoismen und Selbstbesessenheit aufs Spiel setzt, ist an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten“, kommentiert der Kreisvorsitzende Pavlos Wacker.

Die nun erzielte Einigung sei für die jungen Sozialdemokraten inhuman, unrealistisch und faul. Die Jusos lehnen die Abweisung hilfesuchender Männer, Frauen und Kinder vehement ab. Die SPD habe zu Recht geschlossene Lager abgelehnt. „Es kann doch nicht im Ernst darum gehen, dass wir aufgrund einer Landtagswahl in einem von 16 Bundesländer, unseren gesamten Wertekanon opfern“, so Wacker und ergänzt: „Wenn Seehofer und Merkel sich mal die Zeit nehmen und vor Ort die Menschen nach ihren Problemen fragen würden, dann würden sie etwas von hohen Kita-Gebühren, maroden Schulen und zu wenig bezahlbaren Wohnraum hören. Das sind die Probleme, die wir jetzt angehen müssen. Sandkastenkriege gehören sicherlich nicht dazu“, resümiert Wacker. 

02.07.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Schülerwettbewerb des Landtags: Sabine Wölfle MdL lädt zur Teilnahme ein

 

Sabine Wölfle, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, lädt Schülerinnen und Schüler dazu ein, beim Schülerwettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung mitzumachen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen zwischen verschiedenen Themen und Arbeitsformen. So kann beispielsweise ein Plakat gestaltet werden, das auf die Situation von Kindern in der Welt aufmerksam macht, oder die Schülerinnen und Schüler fotografieren und filmen Beiträge zum Umgang mit Tieren in unserer Zeit – in einem Onlineformat. Der Schülerwettbewerb geht schließlich mit der Zeit.

01.07.2018 in Bundespolitik

Endlich Hilfe im Dieselskandal

 

Am 22. Juni lud der Ortsverein der SPD Denzlingen in die Rocca ein zu einem brisanten Thema: Die Musterfeststellungsklage. Was können Betroffene gegen Dieselabgasbetrüger unternehmen? Wie können sie ihr Recht als Verbraucher gegen mächtige Konzerne wie VW durchsetzen?

Dazu konnte der Ortsvereinssitzende Jan Elchlepp die Leiterin der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Cornelia Tausch und den rechtspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Johannes Fechner begrüßen, der das dringend notwendige Gesetz zur Musterfeststellungsklage initiiert hat.

Mit der Musterfeststellungsklage können Verbraucher/innen zukünftig schnell, unbürokratisch und ohne finanzielle Risiken gegen rechtswidriges Verhalten wie die Abgasmanipulationen bei Dieselfahrzeugen vorgehen. Sie müssen den Prozess nicht selbst führen, sondern ein Verband wie die Verbraucherzentrale oder der ADAC strengt eine Verbandsklage an. Der Bund ersetzt den klageberechtigten Organisationen die Anwaltskosten. Die geschädigten Verbraucher/innen müssen lediglich alle Unterlagen zum Ausmaß des Schadens zusammenstellen und einreichen. Die Vorbereitungen für das erste Verfahren gegen VW, das im November dieses Jahres starten wird, laufen bereits in verschiedenen Anwaltskanzleien. Im Blick auf die Verjährungsfrist, die Ende 2018 auslaufen wird, falls nicht die drohende Verjährung der Ansprüche ausgesetzt werden kann, sollen die Geschädigten sich möglichst bald entschließen, sich auf diese Weise gegen die Autokonzerne zu wehren. Den Kampf David gegen Goliath hat schließlich auch der vermeintlich Schwächere gewonnen!

 

28.06.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Zumeldung Pressemitteilung Staatsministerium: Bürgerbeteiligung trägt zur erfolgreichen Integration bei

 

Sabine Wölfle: „Integrationsminister Lucha muss den Kommunen endlich Finanzierungssicherheit über das Jahresende 2018 hinaus geben“ Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle unterstützt die Fortführung der in der letzten Legislaturperiode eingeführten Kommunalen Flüchtlingsdialoge und mahnt an, die notwendigen Haushaltsbeschlüsse dazu auf den Weg zu bringen.

27.06.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

Zweijährige Berufsschule für Altenpflegehilfe kann eingeführt werden

 

Das von der sozial- und integrationspolitischen Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle MdL persönliche Schreiben an die CDU-Kultusministerin Susanne Eisenmann zeigt Wirkung. Im Mai hatte der Landkreis Emmendingen beschlossen, eine Zweijährige Berufsfachschule für Altenpflegehilfe für Menschen mit Migrationshintergrund in Emmendingen einzurichten. Da der Schulversuch schon im kommenden Schuljahr 2018/2019 starten soll, war klar, dass hier schnell Regelungen getroffen werden müssen. Leider stellte sich heraus, dass aufgrund von §2 der Verordnung zur regionalen Schulentwicklung, der Schulversuch derzeit nicht umgesetzt werden kann.

22.06.2018 in Pressemitteilungen von Sabine Wölfle MdL

„Neue Herausforderungen im Bildungsbereich brauchen innovative Ideen und Lösungen"

 

Im Rahmen der Kampagne BildungsMUT der SPD-Landtagsfraktion besuchte die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle das Schulzentrum im oberen Elztal und die Karl-Friedrich-Bader-Grundschule in Prechtal. Durch den kontinuierlichen Austausch mit Lehrkräften, Elternvertretern und Kommunalpolitikern soll mit der Kampagne ein bewusster Gegenpol zum Regierungsstil der Kultusministerin Eisenmann gesetzt werden, die mit wenig Gesprächsbereitschaft von oben herab agiert. Gegenwärtigen Herausforderungen müsse man mit innovativen Ideen begegnen.

18.06.2018 in Landespolitik von Sabine Wölfle MdL

Inklusives Wahlrecht für die kommenden Kommunalwahlen durchsetzen!

 


Quelle: Landtag von Baden-Württemberg

15.06.2018 in Landespolitik von Sabine Wölfle MdL

SPD stellt Maßnahmenpaket zur Förderung der Inklusion an Schulen vor

 

Seit dem Schuljahr 2015/16 können Eltern entscheiden, ob ihr Kind mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot an einer allgemeinbildenden bzw. beruflichen Schule oder einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) unterrichtet werden soll. Die Abschaffung der Sonderschulpflicht war ein entscheidender Schritt der grün-roten Landesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und ein Meilenstein auf dem Weg zu einem gerechteren Bildungssystem und einer inklusiven Gesellschaft in Baden-Württemberg.

13.06.2018 in Wahlen von SPD KV Emmendingen

Die Analyse zur Bundestagswahl

 

Um erfolgreich in der Zukunft agieren zu können, benötigt es eine klare Analysen der Vergangenheit. Die SPD hat hierfür eine externe Evaluierung zur Bundestagswahl beauftragt.

Diese findet sich unter https://bit.ly/2y19tl7

10.06.2018 in Ortsverein

#EineKlagefürAlle

 
Musterfeststellungsklage

08.06.2018 in Kreisverband von Sabine Wölfle MdL

PERSPEKTIVEN - Unsere Praktikantin Laura Winter über Wahlkreisarbeit

 

Was macht eigentlich eine Landtagsabgeordnete im Wahlkreis? Dieser Frage ist unsere Praktikantin Laura Winter nachgegengen und hat ihre Eindrücke zusammengefasst: "Sabine Wölfle vertritt bereits in der zweiten Wahlperiode den Landkreis Emmendingen im Stuttgarter Landtag. Nun könnte man meinen, dass die Arbeit der Abgeordneten sehr auf Stuttgart fokussiert ist. Natürlich spielt sich ein Großteil der politischen Arbeit in der Landeshauptstadt ab. Vor allem, wenn sie die direkte parlamentarische Arbeit betrifft. Trotzdem ist die Wahlkreisarbeit ein elementarer Bestandteil der Arbeit von Abgeordneten."

29.05.2018 in Landespolitik von Sabine Wölfle MdL

Jetzt den Weg zur gebührenfreien Kindertagesstätte bereiten

 

Wir haben als SPD-Landtagsfraktion die Kultusministerin darauf hingewiesen, dass zu viele Eltern in Baden-Württemberg ihr zweites Einkommen fast komplett für die hohen Kosten der Kleinkinderbetreuung aufwenden müssen. Daher wollten wir wissen, wann die grün-schwarze Landesregierung endlich für gebührenfreie Kitas sorgt und haben einen entsprechenden Antrag gestellt. Die unbegreifliche Antwort: Gar nicht!

24.05.2018 in Landespolitik von Sabine Wölfle MdL

SPD: Bezahlung von Vertretungslehrern über die Sommerferien auch in Baden-Württemberg

 

Die Entscheidung der rheinland-pfälzischen Landesregierung, befristet beschäftige Lehrkräfte über die Sommerferien zu bezahlen, ist aus Sicht der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Sabine Wölfle ein weiterer Wink mit dem Zaunpfahl: „Wie viele Weckrufe braucht es noch, bis Frau Eisenmann endlich reagiert und zeigt, dass ihr Lehrkräfte in Baden-Württemberg etwas wert sind?“

18.05.2018 in Kreisverband von Jusos Emmendingen

Neuer Vorstand gewählt!

 
Unsere aktiven Jusos

Die Jusos im Kreis Emmendingen haben bei ihrer Jahreshauptversammmlung einen neuen Kreisvorstand gewählt und blicken zufrieden auf das vergangene Arbeitsjahr. Pavlos Wacker eröffnete die Sitzung und begrüßte die zahlreiche neuen und alten Jusos. Ebenfalls angereist waren der Landesvorsitzende der Jusos-Baden-Württemberg, Leon Hahn, und der stellv. Landesvorsitzende und für Südbaden zuständige Falco Wehmer. Die jungen Sozialist*innen  zogen eine positive Bilanz: Zahlreiche neue Mitglieder, ein intensiver Wahlkampf und die starke Präsenz vor Ort seien Ausdruck des Engagements im Kreis.

Dass die Jusos mehr können als nur Sitzungen und Wahlen haben sie mehr als einmal eindrucksvoll bewiesen: So blieb ihnen vor allem die Aktion „Emmendingen bleibt BUNT“ im Gedächtnis, in welcher sich über 130 Emmendinger Bürgerinnen und Bürger auf Initiative der Jusos am Marktplatz für eine weltoffene und tolerante Stadt eingesetzt hatten. Lobende Worte kamen auch vom Landesverband. „Wir nehmen wahr, was hier alles so läuft und wir wissen, dass das verdammt viel Arbeit ist“, so Leon Hahn, der den Jusos in Baden-Württemberg nun seit drei Jahren vorsteht.

In den neuen Kreisvorstand wurde der 20jährige Pavlos Wacker (Waldkirch) einstimmig zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt, die Studentin Vanessa Bossler (Emmendingen) wurde zur Stellvertreterin gewählt, Kasia Puzio (Kollmarsreute) wird fortan die Pressearbeit verantworten, Pascal Leinert (Elzach) übernimmt den Posten des Schriftführers und Simon Bengel (Whyl) wird dem Vorstand als Beisitzer zur Verfügung stehen. 

Hoch motiviert starten die Jungsozialist*innen in das neue Arbeitsjahr. Vor allem die Erneuerung der Mutterpartei ist ihnen eine Herzensangelegenheit. „Wir freuen uns auf die Herausforderungen, die gerade in diesen politisch brisanten Zeiten an uns gestellt wurden und werden. Mit vielen kreativen und neuen Ideen wollen wir unseren Teil zur Erneuerung der SPD beitragen“, so Vanessa Bossler, die einstimmig zur stellv. Kreisvorsitzenden gewählt wurde. Mit ihrer Begeisterung und Leidenschaft für politische Themen wollen die jungen Sozialdemokraten auch andere junge Menschen dazu animieren, sich stärker einzubringen. „Es gibt zwei Arten mit Trump, Brexit, AfD und Co. umzugehen: Entweder man verkriecht sich mit Netflix auf sein Sofa oder man setzt sich für seine Überzeugungen ein, geht auf die Straße, diskutiert und überzeugt von seinen Ideen und Visionen für die Zukunft. Getreu dem Motte der Ärzte: Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld, wenn Sie so bleibt!“, so der neue Kreisvorsitzende Pavlos Wacker.

Die Jusos treffen sich jede zweite Woche dienstags um 20:00 Uhr. Junge Leute im Alter von 14 bis 30 Jahren sind herzlich eingeladen sich einzubringen. „Wir freuen uns über jedes Gesicht!“, so die Kreisjusos. 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

22.08.2018, 10:30 Uhr Besichtigung Sport- und Freizeitbad Denzlingen
Technikführung hinter den Kulissen mit Herrn Burkhardt (Betriebsleiter) und Herrn Kleint (stellv. Betriebsleiter) …

24.08.2018, 11:00 Uhr Kahnfahrt Taubergießen mit Forellenessen
Bootsfahrt durch das Naturschurtzgebiet mit anschl. Forellenessen im Anglerheim (Elzstraße 26, 79365 Rheinhausen). …

27.08.2018, 16:00 Uhr Weinbergtour im Planwagen durch den Kaiserstuhl mit Weinprobe
Tour durch die Weinberge am Kaiserstuhl im Planwagen mit Weinprobe (20 Pers.). Treffpunkt: 16:00 Uhr, Vor dem B …

28.08.2018, 16:00 Uhr Radeln mit dem Lachs
Geführte Radtour entlang der Elz mit Besichtigung der Wehre und Erläuterung der Planungen zur Durchgängimachung de …

29.08.2018, 10:00 Uhr Besichtigung der Mülldeponie Kahlenberg
Besichtigung der mechanisch-biologischen Anlage für die Hausmüllbehandlung (ZAK) (30 Pers.). Treffpunkt: 10:00 …

30.08.2018, 11:00 Uhr Rot blüht auf! Besuch der Landesgartenschau Lahr
Besuch der Landesgartenschau Lahr mit Führung (30 Pers.). Treffpunkt: 11:00 Uhr, Eingang Vogesenstr., 77933 Lah …

Facebook

Für Denzlingen im Bundestag

Fotogalerie

Unterstütze Martin Schulz und die SPD!


 

Für Denzlingen im Landtag

Hier online SPD-Mitglied werden


 

Die JUSOS im Kreis

 


 

Für Denzlingen im Europäischen Parlement

 


 

Früher OV-Zeitung - Heute offener Blog

Ortsgespäch

Zuletzt kommentiert

Was ist eine Gemeinschaftsschule?

Besucher:372696
Heute:35
Online:1